Suchen

Lichtstreudetektor Für HPLC, UHPLC & SFC

| Redakteur: Doris Popp

Einen neuen, kompakten und leichten Lichtstreudetektor (ELSD, engl. Evaporative Light Scattering Detector) hat ERC jüngst vorgestellt.

Firmen zum Thema

Mehr als 25 Jahre Entwicklungsarbeit stecken in dem neuen ELSD Sedex 100
Mehr als 25 Jahre Entwicklungsarbeit stecken in dem neuen ELSD Sedex 100
(Bild: ERC)

Dessen neue optische Einheit basiert auf einem besonderen Hochleistungs-Laser, die digitale Signalverarbeitung erfolgt mit neuem Algorithmus und das neue Zelldesign minimiert die Peakbreiten, heißt es von ERC. Die patentierte SAGA-Technologie (Sedex Automated Gain Adjustment) des ELSD Sedex 100 passt bei Steuerung über einen Treiber die Empfindlichkeit des Detektors automatisch während der Analyse an. Ein Anschlagen des Signals mit abgeschnittenen Peaks wird dadurch verhindert und der dynamische Bereich des Detektors auf über fünf Zehnerpotenzen vergrößert. Zur Detektion sind keine Chromophore, elektroaktive oder fluoreszierende Gruppen erforderlich. Es stehen vier leicht zu tauschende Vernebler zur Verfügung, für Flussraten von wenigen μl/min bis zu mehreren ml/min. Zusätzlich gibt es einen für UHPLC, wie auch speziell für SFC entwickelten Vernebler. Der Sedex 100 kann in jedes HPLC- oder SFC-System integriert werden.


Analytica: Halle A2, Stand 305

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45207028)