English China

Mikrokalorimetrie Isotherme Titrationskalorimeter

Redakteur: Doris Popp

Die isotherme Titrationskalorimetrie (ITC) ist heute eine unverzichtbare Technik für die Untersuchung von Makromolekülen und deren Interaktionen. Die beiden isothermen Titrationskalorimeter von TA Instruments NanoITC SV und NanoITC LV haben ihr Haupteinsatzgebiet in den Life Sciences.

Firmen zum Thema

Isotherme Titrationskalorimetrie
Isotherme Titrationskalorimetrie
(Bild: TA Instruments)

Die beiden isothermen Titrationskalorimeter von TA Instruments NanoITC SV und NanoITC LV haben zylinderförmige Messzellen. Bei der NanoITC SV besteht diese aus Gold oder Hastelloy. Die NanoITC LV gibt es nur in Gold, welches eine schnellere Kompensation des Wärmesignals ermöglicht. Das geringere Volumen der Nano ITC LV spart Probenmaterial und Zeit. Bei einem Zellvolumen von nur 190 µL beträgt die minimal detektierbare Wärmemenge nur 50 nJ. Die NanoITC LV hat ihr Haupteinsatzgebiet in den Life Sciences.

Weitestgehend baugleich, erlaubt das größere Volumen der NanoITC SV (1 ml) andere Mischungsverhältnisse der Reaktanden einzustellen, je nach Spritze ist eine Zugabe von max. 100 bzw. 250 µL möglich (NanoITC LV 50 µL). TA Instruments wird beide Varianten der NanoITC ständig weiterentwickeln, um so dem Anwender eine möglichst hohe Flexibilität und Kreativiät zu erhalten. Die Nano ITC ist für Experimente in wässrigen Medien entwickelt worden, bewährt sich inzwischen aber auch beim Gebrauch zahlreicher organischer Lösemittel. Biotechnica: Halle 9, Stand A43

(ID:42300121)