Suchen

Ultratiefkühlschränke Lösung für die Corona-Impfstofflagerung

| Redakteur: Doris Popp

Mit seinen Ultratiefkühlschränken Freezer will Binder eine Lösung für die Lagerung des Impfstoffs gegen Covid-19 schaffen.

Firmen zum Thema

Ultratiefkühlschränke Freezer für die Impfstoff-Lagerung
Ultratiefkühlschränke Freezer für die Impfstoff-Lagerung
(Bild: Binder)

Die Forschung arbeitet unter Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19. Vertreter aus der Politik, dem Pharma-Bereich und Logistikdienstleister arbeiten daran, wie der Impfstoff schnellstmöglich an alle Orte der Welt kommt, ohne die Kühlkette zu unterbrechen. Mit seinen Ultratiefkühlschränken Freezer will Binder eine Lösung für die Lagerung des Impfstoffs an Verkehrsknotenpunkten schaffen. Die Ultratiefkühlschränke fahren dauerhaft eine Temperatur von -80 °C, die genau für die zukünftige Lagerung von Corona-Impfstoffen gebraucht wird. Die Tempertaturverteilung im Innenraum ist ist laut Binder extrem gleichmäßig, sodass die organischen Stoffe immer die gleichen Bedingungen vorfinden. Zudem ist der Energieverbrauch der Freezer niedrig, sodass die Logistikdienstleister bei den laufenden Kosten keine böse Überraschung erleben. Darüber hinaus bietet Binder ein Sicherheitskonzept: zum einen mit der APT-COM 4, die aufzeichnet, dass bei der Lagerung alles richtig läuft. Des Weiteren sollen spezielle Schlösser dabei helfen, die Proben vor unerlaubten Zugriffen zu schützen. Mit der Entladerampe können die Binder-Freezer schnell entladen und aufgestellt werden.

(ID:46900939)