Suchen

Laborpressen Schnell und einfach Extrakte erstellen

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Hapa-Tinkturenpressen, sind Hochdruckpressen, die ihre Anwendung finden in Laboratorien, Apotheken sowie versuchstechnischen Forschungsstätten an Instituten und in der Industrie.

Firmen zum Thema

Die Laborpressen können mit Presskörbe oder Presssätze mit unterschiedlichem Füllvolumen (0,25 bis 5 l) ausgestattet werden.
Die Laborpressen können mit Presskörbe oder Presssätze mit unterschiedlichem Füllvolumen (0,25 bis 5 l) ausgestattet werden.
(Bild: Hapa Fertigungstechnik )

Die Laborpressen werden eingesetzt zum Pressen, Auspressen und Trockenpressensowohl von Drogen, Kräutern, Gewürzen, Pflanzen, Früchten und Gemüse als auch von tierischen Drüsen und Fasern. Eine Reihe von Zusatzvorrichtungen bzw. Zusatzgeräten erlaubt bei Bedarf die schnelle Umrüstung einer Presse zur Mehrzweckmaschine. Verschiedenartige Presskörbe oder Presssätze mit unterschiedlichem Füllvolumen sind abgestimmt auf spezifische Einsatzgebiete.

Die Hapa-Laborpressen dienen zur Herstellung von Tinkturen, Mazeraten, Perkolaten, Arzneimitteln, Geschmackskorrigentien, Kräuter- und Gewürzauszügen, chemischen und pharmazeutischen Produkten - Aromen und Essenzen Frischsäften und sonstigen Extrakten. Sie bestizen eine hohe Pressgut-Ausbeute (bis zu 98%) und ermöglichen einen hohen Pressgutdurchsatz. Durch den Einsatz von rost- und säurebeständigem Material bei den produktberührenden Maschinenteilen entsteht keine Beeinflussung von Pressgut und Pressflüssigkeit. Durch schnell zerlegbare Presskorb- und Presssatzgarnituren lassen sich die Geräte leicht reinigen und warten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42458475)