Suchen

Pipettenspitzen Flüssigkeitsabweisender als PTFE

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Um den Probenverlust zu minimieren, hat Brand nun Pipettenspitzen mit einer speziell optimierten Oberflächenbehandlung auf den Markt gebracht.

Firmen zum Thema

Die Ultra Low Retention Pipetten- und Filterspitzen sind flüssigkeitsabweisender als PTFE
Die Ultra Low Retention Pipetten- und Filterspitzen sind flüssigkeitsabweisender als PTFE
(Bild: Brand)

Ultrahydrophobe Low Retention Pipetten- und Filterspitzen bietet Brand ab sofort. Durch eine spezielle, optimierte Oberflächenbehandlung wird das Polypropylen der Pipetten- und Filterspitze extrem flüssigkeitsabweisend und reduziert Probenverluste beim Pipettieren auf ein Minimum. Da bei diesem Prozess keine Beschichtung der Spitzen vorgenommen wird, bleiben damit verbundene Probenverunreinigungen aus. Die Low Retention Spitzen eignen sich sehr gut für biologische Proben, die Detergentien wie Triton X-100, SDS, Tween usw. enthalten. Die neue Oberfläche ist chemikalienbeständig und erlaubt laut Herstellerangaben auch das Arbeiten mit vielen Lösungsmitteln ohne Qualitätsverlust. Die hohe Transparenz der Spitzen bleibt durch die Behandlung unverändert. Die Spitzen sind ohne Beeinträchtigung der Materialeigenschaften autoklavierbar bei 121 °C (20 min). Für die Herstellung wird hochwertiges PP (frei von DiHEMDA und Oleamid) verwendet. Pipetten- und Filterspitzen von Brand sind CE-gekennzeichnet gemäß IVD-Richtlinie 98/79 EG.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42738093)