Worldwide China

Fill/Finish-System

Präzises und Schnelles Abfüllen von Vials

| Redakteur: Christian Lüttmann

Dank einer optionalen Inline-Gewichtskontrolle bietet die FPC60 eine Erstkalibrierung ohne manuellen Eingriff und eine dynamische Rekalibrierung. Dadurch erfüllt jedes Vial zuverlässig die festgelegten Füllparameter.
Bildergalerie: 4 Bilder
Dank einer optionalen Inline-Gewichtskontrolle bietet die FPC60 eine Erstkalibrierung ohne manuellen Eingriff und eine dynamische Rekalibrierung. Dadurch erfüllt jedes Vial zuverlässig die festgelegten Füllparameter. (Bild: Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Für eine präzise Abfüllung von unter 0,2 bis 100 ml bietet die Watson-Marlow Fluid Technology Group das neue peristaltische Fill/Finish-System Flexicon FPC60. Es befüllt und verschließt bis zu 45 Vials pro Minute und kann mit zahlreichen optionalen Modulen erweitert werden.

Das peristaltische Fill/Finish-System Flexicon FPC60 ist für die Verarbeitung von Vial-Größen von 2R bis 100H ausgelegt und ermöglicht dank servogesteuertem Auto-Adjustment eine schnelle Umrüstung zwischen Chargen. Dafür wird nur wenig Werkzeug benötigt, heißt es vom Hersteller Watson-Marlow. Dank einer optionalen Inline-Gewichtskontrolle lässt sich der Schlauch während der Chargeneinrichtung entlüften. Zudem können Erstkalibrierung und dynamische Rekalibrierung ohne manuelle Eingriffe erfolgen. Dadurch erfüllt jedes Vial zuverlässig die festgelegten Füllparameter. Das dynamische Entlüften verhindert weiterhin den Verlust des wertvollen Abfüllmediums beim Start einer neuen Charge.

Hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit, geringe Ausfallzeiten

Mit einem Durchsatz von bis zu 45 Vials pro Minute und dem optionalen automatischen Ausschleusen von Ausschuss wird die Verarbeitungsgeschwindigkeit optimiert, während sich die Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum reduzieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Darüber hinaus bietet die FPC60 eine präzise Abfüllung bei einem Füllvolumen von unter 0,2 ml bis 100 ml.

Alle produktberührenden Teile sind für Single-Use-Systeme ausgelegt. Dies soll die Reinigungsvalidierung erleichtern und ein schnelles Umrüsten auf verschiedene Arten von Flüssigkeiten erlauben. Der neue horizontal montierte Pumpenkopf ermöglicht eine einfache Bedienung mit einer Hand. Durch menügesteuerte, automatische Einstellungen sind nur minimale manuelle Eingriffe erforderlich. Anwender sollen so Zeit sparen und von einer hohen Produktionskonsistenz profitieren.

Umfassende Datenverwaltung

Zu den wichtigsten Funktionen nach Angabe des Unternehmens gehören eine hochentwickelte Datenverwaltung und -abrufbarkeit. Durch ein sicheres, internetbasiertes Tool lässt sich das System von außerhalb eines Reinraums oder einem entfernten Standort aus fernbedienen. Da jede Charge gemäß 21 CFR Part 11 protokolliert wird, eignet sich die FPC60 auch für Einsätze bei Lohnabfüllern und Vertragsentwicklern. Auf ein hochentwickeltes, auf SQL-Servern basierendes Datenverwaltungssystem kann von jedem Gerät mit Internetzugang uneingeschränkt zugegriffen werden.

Weitere Funktionen des Fill/Finish-Systems umfassen eine optionale separate Validierung der während des Verschließens angewendeten Verschlusskraft. Weicht die Verschlusskraft von einem vorher definierten Wert ab, wird das Vial zur späteren Überprüfung automatisch in die Ausschussstation befördert. Die FPC60 ist für einen geringen Platzbedarf ausgelegt und verfügt standardmäßig über eine Einhausung. Sie kann in ein LAF, RABS oder Isolator-System integriert werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46122644 / Labortechnik)