Suchen

Fachmesse Labvolution 2021: Digital und grün

| Redakteur: Doris Popp

Digitalisierung und Circular Economy im Labor, aber auch der Blick auf die Sars-CoV-2-Pandemie werden die Labvolution 2021 bestimmen. Im Mai 2021 trifft sich die Laborwelt auf der europäischen Fachmesse für Labortechnik und optimierte Laborworkflows in Hannover.

Firmen zum Thema

Impression von vorangegangenen Labvolution in Hannover.
Impression von vorangegangenen Labvolution in Hannover.
(Bild: Deutsche Messe AG)

Hannover – Ein Jahr vor Beginn der Labvolution stehen Labore im Fokus der Öffentlichkeit wie nie zuvor. Grund dafür ist das Coronavirus Sars-CoV-2. Es geht um Testverfahren, Testkapazitäten, Transporte zu Laboren genauso wie um die Verfügbarkeit von Verbrauchsmaterialien, außerdem natürlich um die dringliche Forschung nach einem Impfstoff und die Suche nach einem geeigneten Medikament gegen Covid-19. „Labore leisten einen zentralen Beitrag zur Pandemie-Bekämpfung“, sagt Bernd Heinold, Projektleiter Labvolution im Team der Deutschen Messe AG. „Die Produkte und Lösungen für einen effizienten Laborbetrieb – im Krisen- genauso wie im Normalfall – zeigt die Labvolution im Mai 2021. Außerdem werden wir nächstes Jahr in der Rückschau die Krisenlage rund um das Coronavirus aus unterschiedlichen Perspektiven analysieren, um daraus die entsprechenden Learnings abzuleiten.“ Andere wichtige Punkte auf der Agenda sind Digitalisierung und grüne Themen, also Nachhaltigkeit und Circular Economy. Hier steht die Branche vor großen Herausforderungen, auf die sowohl unsere Aussteller als auch die Experten im Forums- und Konferenzprogramm spannende Antworten geben werden.

Zukunftslabor „smartLAB“

Zentraler Bestandteil der Labvolution wird 2021 wieder das „smartLAB“ sein – diesmal auch mit einem Use-Case zum Thema Künstliche Intelligenz sowie zahlreichen smarten Produkten und Lösungen. Das Projekt „smartLAB“ hat vor fünf Jahren als Sonderschau für das intelligente Labor der Zukunft begonnen. Industrie und Forschung haben sich zusammengetan, um gemeinsam eine funktionierende Vision für das Labor von morgen zu entwerfen. Von Beginn an war „smartLAB“ der Publikumsliebling auf der Labvolution – auch deshalb, weil es kontinuierlich weiterentwickelt und besser wird. Heute ist „smartLAB“ Testbed, Innovationhub für die Digitalisierung im Labor und auf bestem Weg, ein echtes Forschungsprojekt zu werden, das die Laborvernetzung in der Realität darstellt.

Im Zukunftslabor wird gezeigt, was mithilfe von Künstlicher Intelligenz, flexibler Gerätevernetzung, Automatisierung, Robotik, Mensch- Maschine-Interaktion und dem Lernen aus Big Data im Labor möglich ist. Außerdem bekommen in 2021 noch mehr Unternehmen die Chance, sich mit ihren smarten Produkten und Lösungen am „smartLAB“ zu beteiligen. In Kürze startet ein Bewerbungsverfahren, das der smartLAB-Projektträger – das Institut für Technische Chemie der Leibniz Universität Hannover – evaluiert.

(ID:46567056)