English China

Wachstumstrategie fortsetzen Neuer Geschäftsführer bei Shimadzu Deutschland

Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Shimadzu Deutschland hat seit Juli 2021 mit Dr. Florian Geistmann einen neuen Geschäftsführer. Er folgt auf Jürgen Semmler, der in der globalen Shimadzu-Organisation eine neue Aufgabe übernehmen wird.

Firmen zum Thema

Dr. Florian Geistmann ist neuer Geschäftsführer bei Shimadzu Deutschland. Promoviert in Analytischer Chemie an der TU München, ist Dr. Geistmann seit 2002 bei Shimadzu und erfüllte dort verschiedene Funktionen in der Deutschland- sowie der Europa-Organisation.
Dr. Florian Geistmann ist neuer Geschäftsführer bei Shimadzu Deutschland. Promoviert in Analytischer Chemie an der TU München, ist Dr. Geistmann seit 2002 bei Shimadzu und erfüllte dort verschiedene Funktionen in der Deutschland- sowie der Europa-Organisation.
(Bild: Shimadzu Deutschland)

Duisburg – Das weltweit tätige Analytik-Unternehmen Shimadzu nimmt für seine eigenständige Geschäftseinheit in Deutschland einen Wechsel in der Geschäftsführung vor. Ab Juli 2021 wird Dr. Florian Geistmann die Position füllen und von Jürgen Semmler übernehmen, der eine neue Funktion in den internationalen Aktivitäten des globalen Unternehmens mit seinen über 13.000 Mitarbeitern übernimmt. Dr. Geistmann ist seit 2002 bei Shimadzu und hatte dort verschiedene Tätigkeiten in der Deutschland- sowie der Europa-Organisation inne.

Dr. Florian Geistmann kennt die Bedürfnisse von Kunden und Märkten aus der wissenschaftlichen, industriellen und wirtschaftlichen Perspektive sowie von der Produktseite. „Unser Unternehmensanspruch ist ‚Excellence in Science‘. Das bezieht sich nicht nur auf unsere innovativen Laborgeräte, sondern auch auf die technischen Services sowie die Trainings- und Weiterbildungsangebote, die unsere Kunden über den gesamten Lebenszyklus der installierten Systeme begleiten“, erklärt er.

Promoviert in Analytischer Chemie an der TU München, startete Dr. Florian Geistmann seine Karriere im Technischen Büro (TB) München als Vertriebsspezialist für TOC- und Spektroskopie-Systeme. Schnell avancierte er dort zum stellvertretenden Leiter und ab 2016 zum Leiter des TBs mit der Gesamtverantwortung für alle analytischen Produktsegmente von Shimadzu Deutschland. 2019 wechselte Dr. Geistmann in die Europa-Zentrale nach Duisburg, wo er für den Bereich Customer Care verantwortlich zeichnete und sich mit der Gestaltung und Stärkung von Kundenbeziehungen und den damit verbundenen Prozessen und Konzepten beschäftigte.

Shimadzu Deutschland auf Wachstumskurs

Seit Shimadzu während seiner Strukturreform in Europa im Jahr 2006 die Deutschland-Organisation als eigene Geschäftseinheit aufgestellt hat, ist sie von knapp 60 auf rund 150 Mitarbeiter gewachsen. Auch der Umsatz hat sich von 19 Mio. auf über 40 Mio. Euro erhöht. Ebenso haben sich die sechs technischen Büros deutschlandweit verändert und sind in neue Räumlichkeiten gezogen, in den letzten Jahren etwa die TBs in Darmstadt und Jena.

Dr. Florian Geistmann freut sich auf die Gestaltungsmöglichkeiten in seiner neuen Aufgabe: „Die jüngsten technischen Trends in der instrumentellen Analytik umfassen Automatisierung, Digitalisierung und Miniaturisierung der Systeme sowie die Kopplungstechniken. Mit unseren oftmals patentierten Systemen haben wir in den letzten Jahren wesentliche Impulse in den Markt gegeben und Entwicklungen initiiert. Wir sind davon überzeugt, dass unser persönlicher Kontakt zu den Kunden einen Unterschied macht im Markt und wollen vor diesem Hintergrund unsere Marktanteile weiter ausbauen.“

(ID:47489259)