English China
Suchen

Mitarbeiterführung Warum Menschen wichtiger sind als Qualifikationen

Autor / Redakteur: Markus F. Weidner / Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Engagierte Teammitglieder wünscht sich jedes Unternehmen. Doch leider wachsen qualifizierte, hochmotivierte und kundenorientierte Mitarbeiter nicht auf Bäumen – die Suche nach den passenden Neubesetzungen kann einiges an Zeit und Ressourcen verschlingen. Zeit, die viele Unternehmen in Zeiten von Fachkräftemangel und chronischem Erfolgsdruck nicht aufwenden wollen.

Firmen zum Thema

Nüchtern betrachtet ist es wesentlich sinnvoller, Zeit und Geld in passgenaue Stellenanzeigen zu investieren und die Vakanzen erst nach einer sorgfältigen Auswahl zu besetzen, anstatt hinterher mit faulen Kompromissen, mäßigen Ergebnissen und demotivierten Mitarbeitern zu leben.
Nüchtern betrachtet ist es wesentlich sinnvoller, Zeit und Geld in passgenaue Stellenanzeigen zu investieren und die Vakanzen erst nach einer sorgfältigen Auswahl zu besetzen, anstatt hinterher mit faulen Kompromissen, mäßigen Ergebnissen und demotivierten Mitarbeitern zu leben.
(Bild: Rabe Media/Fotolia)

Eine Situation, die Sie sicher auch schon mehr als einmal erlebt haben: Sie sitzen im Sommer in einem Café, es ist warm, Sie sind gefühlt am Verdursten – doch die beiden Bedienungen übersehen Ihren drängenden Wunsch nach kühlem Nass geflissentlich, während sie den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen. Guter Service sieht definitiv anders aus. Da kann das Café noch so gut und beliebt sein – wenn die Mitarbeiter es scheinbar als lästig empfinden, ihre Kunden zu bedienen, nützt das alles nichts.

Servicequalität fußt nicht nur auf einer rein sachlichen Basis, sondern muss den Kunden auch einen emotionalen Erlebnischarakter bieten. Erst wenn beide Faktoren gleichermaßen erfüllt sind, fühlt sich der Kunde wirklich gut bedient. Um eine reproduzierbare, gleichbleibend hohe Servicequalität leisten zu können, brauchen Unternehmen daher Mitarbeiter, die über die richtige Einstellung verfügen – zu den Produkten, zur Arbeit und zum Umgang mit Menschen und Kunden im Speziellen.

Mitarbeitersuche entscheidend

Erfahrene Personaler sagen gern, dass Menschen wegen ihrer Kenntnisse und Qualifikationen eingestellt, jedoch auf Grund ihrer Persönlichkeit entlassen werden. Wirklich verwunderlich ist das nicht: Fachliches Know-how kann durch Schulungen und eigenverantwortliches Engagement nachgebessert werden.

Der Charakter eines Menschen hingegen lässt sich nicht so einfach verändern und „passend“ machen. Was viele Unternehmen dabei übersehen: Es wäre viel einfacher, von vorneherein Mitarbeiter auszusuchen, die von ihrer Persönlichkeit her zum Unternehmen passen – selbst wenn sie dem fachlichen Stellenprofil nicht zu 100 Prozent entsprechen.

Veränderung ist prinzipiell immer möglich, sie hat jedoch ihre Grenzen: Auch mit noch so viel Training kann man aus einem Ackergaul kein Rennpferd und aus einem scheuen Reh keinen mutigen Löwen machen. Tatsache ist, die menschliche Persönlichkeit ist spätestens im jungen Erwachsenenalter ausgeprägt und dann nur noch bedingt veränderbar; Charakterzüge bleiben ziemlich stabil.

(ID:42605453)